RegioTreffs Schulverpflegung

Mehrere Personen sitzen an einem Tisch

Leider müssen wir diese Veranstaltung aufgrund der aktuellen Entwicklung hinsichtlich des Coronavirus absagen. Bei den RegioTreffs unserer Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung können engagierte Akteure der Schulverpflegung Erfahrungen austauschen und sich fachlich informieren.

Der Arbeitskreis trifft sich mehrmals im Schuljahr. Er unterstützt alle, denen das Verpflegungskonzept der Schule am Herzen liegt dabei, die eigene Schulverpflegung Schritt für Schritt zu optimieren. Das Angebot richtet sich an Schulleiter, (Fach-)Lehrer, Verpflegungsbeauftragte, Vertreter der Sachaufwandsträger, Betreiber und Bewirtschafter des Verpflegungsangebots (Küchenleiter, Köche und Ausgabepersonal), Personal der Mittags- bzw. Ganztagsbetreuung, Schüler- und Elternvertreter/innen.

Verpflegungsleitbilder erstellen

Sie wollen eine gewisse Kontinuität und Sicherheit in der Verpflegung an ihrer Schule? Sie wollen Standards setzen und Entscheidungssicherheit haben? Die Entwicklung eines Verpflegungsleitbilds hilft dabei. Ein Verpflegungsleitbild integriert das Thema Schulverpflegung als festen Bestandteil in den Kommunikationsalltag der Schulfamilie. Das Leitbild sorgt für Transparenz zwischen Träger, Verpflegungsanbietern, Schulleitung, Lehrer, Eltern und Schüler. Es ist damit auch Ausdruck des Qualitätsverständnisses aller an seiner Erstellung Beteiligten.
Das Verpflegungsleitbild fasst die Vorstellungen der Schule zur Schulverpflegung als Konsens in knapper Textform zusammen. Damit gibt es dem gemeinsamen Planen, Handeln und Bewerten eine Grundlage.
Ein Verpflegungsleitbild kann an der Schule gemeinsam von Schulleitung, Schulforum bzw. Elternbeirat und dem Verpflegungsbeauftragten erarbeitet und natürlich jederzeit bei Bedarf angepasst werden. Es kann dazu beitragen, die schuleigene Philosophie nach innen wie nach außen zu kommunizieren und damit das Image und die Attraktivität der Verpflegung aufzuwerten.

Folgende Themenbereiche können z.B. in einem Leitbild behandelt werden:

  • Essen und Trinken (Angebote, Mengen und Verfügbarkeit)
  • Organisation (Einkauf, Lieferanten und Bezahlsysteme)
  • Rahmenbedingungen (Räumlichkeiten, Zeitmanagement)
  • Kommunikation (Essensgremium)
  • Pädagogisches Lernfeld (auch Tischkultur)
  • Philosophie und Qualitätsstandards in der Verpflegung
  • Nachhaltigkeit (ohne Abfall, Umgang mit Plastik, Lebensmittel retten)
In diesem RegioTreff werden wir uns auch damit beschäftigen in welcher Form das Leitbild dargestellt werden kann. Wir können die Erstellung eines gedruckten Heftes behandeln, die Darstellung im Internet, ein Flyer nur zum Auslegen oder auch eine Info-Wand in der Mensa. Viele Möglichkeiten gibt es um die eigenen Ziele, Wünsche und Vorgehensweisen für die verschiedenen Zielgruppen zu kommunizieren.
Teilnehmerkreis
Dieser Workshop richtet sich an alle Interessierten in der Schulverpflegung, da alle Aspekte der Verpflegung in einem Leitbild ihren Platz finden können.

Themen der bisherigen RegioTreffs

Eine kleine Auswahl der Themen der vergangenen 10 Jahre

  • Snacking - gesunde Pausensnacks
  • Ambiente
  • Nudging - zu gesundheitsförderlichem Essen "anstupsen"
  • Schulfrühstück
  • Schülerunternehmen
  • Trinken in der Schule
  • Müllvermeidung und Entsortung in der Schulverpflegung
  • Grundnahrungsmittel Brot
  • Gesetz zur Gesundheitsförderung und Prävention
  • Allergenkennzeichnung
  • Speiseplangestaltung
  • Nachhaltige Ernährung
  • Akzeptanz von gesundem Essen
  • Abrechnungssysteme
  • Kommunikation
  • Mensa-Umfrage, Fragebogengestaltung
  • BioRegio in der Schulverpflegung
  • Mensa-Gestaltung
  • Hygiene
  • Mobiler Kochwagen
  • verschiedenste Betriebsbesichtigungen

Ansprechpartnerin

Martina Fink
AELF Ebersberg
Wasserburger Straße 2
85560 Ebersberg
Telefon: 08092 2699-1312
Fax: 0049 8092 2699-1555
E-Mail: poststelle@aelf-eb.bayern.de