Natura 2000

Die EU hat bereits 1992 beschlossen, ein Schutzgebietsnetz aufzubauen, das dem Erhalt wildlebender Tier u. Pflanzenarten dienen soll. Dieses Netz „Natura 2000“ besteht aus sogenannten Fauna-Flora-Habitat-Gebieten (FFH), ausgewiesen entsprechend der FFH-Richtlinie vom 21.05.1992, und die Vogelschutzgebiete (Special Protected Areas - SPAs) gemäß der Vogelschutzrichtlinie vom 02.04.1979.


Die Fauna-Flora-Habitat- und die Vogelschutz- Richtlinie

In Anlagen zu diesen beiden Richtlinien sind Arten und Lebensraumtypen aufgeführt, die besonders schützenswert sind und deren Erhalt durch die Schutzgebiete gesichert werden soll. In einem weiteren Schritt werden diese Schutzgüter in dem jeweiligen FFH- oder SPA Gebiet kartiert, der aktuelle Zustand festgestellt und Maßnahmen entwickelt, die entweder notwendig oder wünschenswert sind, um ein bestimmtes Schutzgut zu erhalten bzw. die Lebensbedingungen dafür zu verbessern. Dieser Maßnahmenkatalog wird mit sämtlichen Fachgrundlagen in einem umfangreichen sogenannten Managementplan (MPL) festgehalten, mit den Beteiligten diskutiert und der Öffentlichkeit bekannt gemacht.
Waldmeister-BuchenwaldZoombild vorhanden

Foto H. Münch

Das Natura 2000-Management ist in Bayern, entsprechend einer gemeinsamen ministeriellen Bekanntmachung, eine Gemeinschaftsaufgabe der Naturschutzbehörden und der Forstverwaltung, die nach festgelegten Regeln zusammenarbeiten.
In der Bayerischen Forstverwaltung gibt es für den Bereich Natura 2000 für jeden Regierungsbezirk ein Regionales Kartierteam und an allen Ämtern für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (ÄELF) ist eine Gebietsbetreuerin beziehungsweis ein Gebietsbetreuer angesiedelt.

Natura 2000 in Ebersberg und Oberbayern

Biotopbaum: Sauerklee auf BucheZoombild vorhanden

Foto H. Hofmeier

Der Regierungsbezirk Oberbayern ist zuständig für insgesamt 151 FFH- und 26 SPA-Gebiete, wovon 4 FFH-Gebiete mit SPA-Gebieten flächengleich sind.
Davon befinden sich 149 Gebiete vollständig in Oberbayern und Teilflächen von weiteren 28 Gebieten in den benachbarten Regierungsbezirke Schwaben, Mittelfranken, Niederbayern und der Oberpfalz.
Die Gesamtfläche der für Oberbayern gemeldeten Gebiete beträgt rund 245.000 Hektar (Abk: ha). Davon gehören ca. 59% Wald und 41% Offenland an. Die Waldanteile bestehen zu 65% aus Staatswald, 1% Bundeswald, 5% Kommunalwald und 29% Privatwald.

Forstliche Natura 2000 Gebietsbetreuer an den ÄELF

Jedes der zehn oberbayerischen ÄELF hat einen Natura 2000-Gebietsbetreuer (Abk.: GB). Der GB hat vor allem folgende Aufgaben:

  • Gebietsmanagement: Bearbeitung aller laufender Vorgänge in den Waldflächen der Natura 2000-Gebiete seines Zuständigkeitsbereichs.
  • Ansprechpartner für Behörden, Verbände und die Bevölkerung.
  • Im Zusammenhang mit der Managementplanung Organisation der „Runden Tische“ für die FFH- und SPA-Gebiete in der Federführung der Forstverwaltung.
  • Umsetzung der fertiggestellten Managementpläne, insbesondere der geplanten Erhaltungsmaßnahmen.
  • Verfassen der jährlichen Berichte über den Erhaltungszustand der Schutzgüter in den FFH- und SPA-Gebieten.

Liste der oberbayerischen Gebietsbetreuerinnen und -betreuer

AELF Ebersberg
Helmut Knauer
Wasserburger Straße 2
85560 Ebersberg
Tel.: 08092 2699-171
Internet: www.aelf-eb.bayern.de/ Externer Link

AELF Fürstenfeldbruck
Jürgen Belz
Kaiser-Ludwig-Straße 8a
82256 Fürstenfeldbruck
Tel.: 08141 3223-719
Internet: www.aelf-ff.bayern.de/ Externer Link

AELF Holzkirchen
Katharina Loew
Rudolf-Diesel-Ring 1a
83607 Holzkirchen
Tel.: 08024 6039-9218
Internet: www.aelf-hk.bayern.de/ Externer Link

AELF Rosenheim
Uwe Holst
Bahnhofstraße 10
83022 Rosenheim
Tel.: 08031 35647-51
Internet: www.aelf-ro.bayern.de/ Externer Link

AELF Traunstein
Klaus Wilm
Höllgasse 2
83278 Traunstein
Tel.: 0861 98950-14
Internet: www.aelf-ts.bayern.de/ Externer Link

AELF Erding
Andreas Ploner
Herrnstraße 16
85368 Moosburg an der Isar
Tel.: 08761 682-138
Internet: www.aelf-ed.bayern.de/ Externer Link

AELF Ingolstadt
Elisabeth Wender
Residenzstraße 12
85072 Eichstätt
Tel.: 08421 6007-8510
Internet: www.aelf-in.bayern.de/ Externer Link

AELF Pfaffenhofen
Josef Egginger
Gritschstrasse 38
85276 Pfaffenhofen a.d. Ilm
Tel.: 08441 867-310
Internet: www.aelf-ph.bayern.de/ Externer Link

AELF Töging
N.N.
Werkstraße 15
84513 Töging
Tel.: 08631 6107-0
Internet: www.aelf-to.bayern.de/ Externer Link

AELF Weilheim
Markus Heinrich
Amtsgerichtstraße 2
86956 Schongau
Tel.: 08861 9307-25
Internet: www.aelf-wm.bayern.de/ Externer Link

Am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Ebersberg ist das sogenannte "Regionale Kartierteam Natura 2000" für Oberbayern angesiedelt. Das Team setzt sich zusammen aus Gebietskartierern und einem Inventurteam.

Es hat folgende Aufgaben:

  • den Wald in den oberbayerischen Natura-2000-Gebieten nach EU-definierten Vorgaben zu kartieren,
  • den Erhaltungszustand der Schutzgüter zu bewerten und
  • erforderlichenfalls Erhaltungsmaßnahmen zu planen sowie
  • in zukunft auch periodisch den Erhaltungszustand der Schutzgüter zu überprüfen.

Mitarbeiter des regionalen Kartierteams Natura 2000 Oberbayern

Dr. Martin Bachmann
Teamleiter
Tel.: 08092 23294-14

Anna Deischl
Kartiererin
Tel.: 08092 23294-17

Hans Münch
Kartierer
Tel.: 08092 23294-18

Henriette Hofmeier
Inventur
Tel.: 08092 23294-12

Anton Reischenbeck
Inventur
Tel.: 08092 23294-13

Johannes Buhl
Kartierer
Tel.: 08092 23294-19

Daniela Janker
Kartiererin
Tel.: 08092 23294-16

Gerhard Märkl
Kartierer
Tel.: 08092 23294-280

Heinrich Gruber
Inventur
Tel.: 08092 23294-11

Im Zuständigkeitsbereich des AELF Ebersberg - den Landkreisen München und Ebersberg sowie dem Stadtgebiet München - liegen 17 solcher Schutzgebiete mit ihrer gesamten Ausdehnung oder auch nur mit Teilflächen.
Im Einzelnen handelt es sich um folgende Gebiete:

7537-301 FFH Isarauen von Unterföhring bis Landshut

7734-301 FFH Gräben und Niedermoorreste im Dachauer Moos

    7734-302 FFH Allacher Forst und Angerlohe

    7735-371 FFH Heideflächen und Lohwälder nördlich von München

      7736-371 FFH Gräben und Niedermoorreste im Erdinger Moos

        7736-372 FFH NSG südlich der Ismaninger Fischteiche

          7736-471 SPA Ismanninger Speichersee und Fischteiche

            7834-301 FFH Nymphenburger Park mit Allee und Kapuzinerhölzl

              7934-302 FFH Eichelgarten im Forstenrieder Park

                7938-371 FFH Attel

                  8034-371 FFH Oberes Isartal

                    8036-301 FFH Kastensee mit angrenzenden Kesselmooren

                      8037-371 FFH Kupferbachtal, Glonnquellen und Gutterstätter Streuwiesen

                        8038-371 FFH Rotter Forst und Rott

                          8134-303 FFH Fledermaus-Kolonien im Südwesten Oberbayerns

                            8135-371 FFH Moore zwischen Dietramszell und Deining